Kinderyoga-Netzwerk
für Dortmund und Umgebung


Fortbildungen mit Gastdozenten


Wir bilden (uns) fort! Schon mehrfach war Thomas Bannenberg bei uns zu Gast und hat uns zu verschiedenen Themen wie "AD(H)S und Kinderyoga", "Kinderyoga und Ahimsa" oder "Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Übelkeit" fortgebildet.
Natascha Nazar hat uns in die spannende Welt des "Yoga mit Jugendlichen" eingeführt und Christina Mäffert hat uns beigebracht, was beim "Yoga mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen" zu beachten ist.

Gerne organisieren wir auch Fortbildungen mit anderen Dozenten zu weiteren Themen. Bitte anfragen!

Eigene Fortbildungen


Einige Frauen aus dem Netzwerk sind auch selbst im Bereich Kinderyoga-Fortbildungen aktiv.

So kannst du dich z.B. bei der Fortbildung "Kinderyoga bewegt was!" über die positiven Wirkungen des Yoga auf das Lernen von Kindern informieren. Am eigenen Leibe erfährst du, welch vielfältige Wirkungen Yoga auf Körper, Geist und Seele haben kann. Zudem bekommst du Ideen, in welcher Form du Kinderyoga an deiner Schule bzw. in deiner Kita umsetzen kannst, welche Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung du bekommen kannst u.v.m.

Bei der Fortbildung "Rhythmisierung des Unterrichts mit Yogaelementen" lernst du, wie du deinen Unterricht mit Yogaelementen gewinnbringend rhythmisieren kannst. Du lernst verschiedene Elemente kennen, die der Konzentrationsförderung dienen, den Geist beruhigen, mit denen ein gutes Sozialverhalten auf- und Spannungen durch emotionale Belastungen abgebaut werden können.

Du praktizierst selbst schon seit längerer Zeit Yoga und möchtest "Yoga in die Schule/Kita tragen"?
Diese Fortbildung richtet sich an LehrerInnen, OGS-MitarbeiterInnen und Ehrenamtliche, die selbst schon yogaerfahren sind und den Wunsch haben, Yoga auch in der Kita oder in der Schule, beispielsweise als AG, als Ergänzung zum Sportunterricht oder in der OGS anzubieten.
Du erfährst, wo die Unterschiede zum Erwachsenen-Yoga liegen und wirst am Ende dieser Fortbildung in der Lage sein selbstständig Yogastunden für Kinder zu planen und durchzuführen.

Wenn du deine SchülerInnen oder Kita-Kinder zur maximalen Entspannung führen und nebenbei ihre auditive und taktile Wahrnehmung fördern möchtest, besuche die Fortbildung "Einsatz von Klangschalen in Schule und Kita"

Alle vier Fortbildungen können von dir als Einzelperson besucht oder als kollegiumsinterne Fortbildung an deiner Schule oder in deiner Kita abgehalten werden. Besonders die zweite Fortbildung eignet sich auch sehr gut für MusikschullehrerInnen oder andere PädagogInnen aus dem Freizeitbereich.

Die Leiterin Kerstin Aubke ist Förderschullehrerin und Kinderyogalehrerin und hat vielfältige Erfahrungen im Unterrichten von Kinderyoga an verschiedenen Förderschulen und im Gemeinsamen Lernen gesammelt. 


Eine weitere Fortbildung widmet sich dem "Yoga mit Kindern und Jugendlichen mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung". In dieser Fortbildung lernt man Yogakurse unter Berücksichtigung des Alters und Schweregrades der Behinderung zu planen und durchzuführen. Gängige Yogaelemente wie Entspannungsübungen, Asanas (Körperhaltungen) und Pranayamas (Atemtechniken) werden unter Berücksichtigung des spezifischen Lernverhaltens dieser Schüler vermittelt. Die Fortbildung ist vorwiegend praktisch ausgerichtet. Didaktische Prinzipien wie Mehrsinnigkeit, Handlungsorientierung und Ritualisierung werden besonders berücksichtigt.

Diese Fortbildung richtet sich an Teilnehmer mit Vorkenntnissen, die Yoga in der Förderschule oder im außerschulischen Bereich oder auch in integrativen Einrichtungen wie dem Offenen Ganztag unterrichten möchten.

Die Leiterin Marion Fröhling ist Förderschullehrerin und Kinderyogalehrerin und unterrichtet selber Yoga an einer Schule mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung.

Diese Fortbildung kann kollegiumsintern in einem zeitlichen Rahmen von zwei bis acht Stunden abgehalten werden.


Für das Netzwerk:
Kerstin Aubke
Plauener Str. 30 
44139 Dortmund 

mobirise.com html web software